Action | Die wildere Seite des Kanusports

Besonders im Frühjahr fahren wir, wenn die Wasserstände dies zulassen, auf sportlich anspruchsvolle Touren zu diversen Kleinflüssen in NRW.
Auf Flüssen wie Bröl, Sülz, Ahr oder Deilbach sind Gefällstufen und Wehre, enge Kurven sowie Baum- und Strauchhindernisse zu meistern.
In meist reizvoller Landschaft ist bei schneller Strömung Konzentration, Kondition und technische Bootsbeherrschung gefragt. So kann es auch vorkommen, dass sich die Notwendigkeit für eine Kenterrolle ergibt.
Das Vermitteln der dafür notwendigen Fähigkeiten bis hin zur Befahrung von leichterem Wildwasser gehören mit zum Programm der Kanu-Gilde.